Lisa sagt danke, danke, danke.

Liebe Missionsfreunde,

in unserem Spendenaufruf vom 1. Juni 2021 haben wir um Hilfe für Lisa Ohanian aus Russland gebeten. Sie wurde am 03.10.2016 per Kaiserschnitt mit einem offenen Rücken und Wasserkopf geboren und musste bereits 5 Tage danach operiert werden. Anschließend folgten weitere Operationen am Rücken und am Kopf. Bis heute hat sie eine Fehlstellung des Beckens und der Füße und kann nicht laufen. Sie hat Probleme mit Nieren und Darm, doch das Schlimmste für Lisa ist, dass sie einen Hörverlust 4. Grades hat. Zu allem kommen noch kieferorthopädische Probleme und daraus folglich sehr schlechte Zähne.

Viele von euch haben Lisa unterstützt und ihr eine gute medizinische Rehabilitation, Hilfsmittel und die Finanzierung der Zahnbehandlung ermöglicht.

Die Eltern von Lisa sind überglücklich! Sie haben uns ein Video geschickt, wo Lisa selbständig mit dem Rollstuhl fährt und einen Brief dazu:

Wir grüßen euch und möchten euch unsere große Dankbarkeit bringen!

Ihr habt uns in einer schweren Stunde nicht im Stich gelassen und uns bei vielen Fragen geholfen. Jetzt lacht Lisa mit einem gesunden Lächeln und hat keine Probleme beim Kauen.

Sie war sehr glücklich, als sie den Kinderrollstuhl gesehen hat. Wir sind so froh, dass sie jetzt selbständig mit anderen Kindern spielen kann. Das ist ein großes Glück zu sehen, wie die Tochter in ihrer Fortbewegung endlich frei ist! Wir danken ebenso für die Hilfe bei der Anschaffung des Heimstuhls mit dem Tisch. Lisa kann sehr bequem darin sitzen beim Essen oder bei der Therapie. Danke auch für den Rollstuhl für den Außenbereich. Wir sind dankbar ohne Ende für solche Menschen, die Familien mit kranken Kindern unterstützen. Danke, dass ihr uns die Möglichkeit gegeben habt in einem guten Rehazentrum behandelt zu werden. Möge Gott euch segnen und euch vergelten für diese wertvolle Arbeit!

In Dankbarkeit Familie Oganian, Russland

Spendenaufruf vom 1. Juni 2021

Lisa Ohanian ist eine Kämpferin. Lisa (Bed. „mein Gott ist Fülle“) wohnt in Russland 200 Kilometer entfernt von Moskau. Sie wurde am 03.10.2016 per Kaiserschnitt geholt und kämpft seit ersten Sekunden ihres Lebens. Sie ist mit einem offenen Rücken und sogenannten Wasserkopf geboren und musste bereits 5 Tage nach ihrer Geburt operiert werden. Anschließend folgten weitere Operationen am Rücken und am Kopf. Sie hat eine Fehlstellung des Beckens und der Füße und kann nicht laufen. Lisa kann aber ein Bein etwas bewegen und ein wenig robben. Sie hat Probleme mit Nieren und Darm, doch das Schlimmste für Lisa ist, dass sie einen Hörverlust 4. Grades hat. Zu allem kommen noch kieferorthopädische Probleme dazu und als Folge dessen sehr schlechte Zähne, die nur durch eine sehr kostenaufwendige Behandlung berichtigt werden können. Lisa braucht dringend eine gute medizinische Rehabilitation, Hilfsmittel und die Finanzierung der Zahnbehandlung. Gemeinsam können wir Lisa in ihrem Lebenskampf helfen, damit sie trotz der schlechten Voraussetzungen einen guten Start ins Erwachsenenleben haben kann.

ALTRUJA-PAGE-RFK9

Projektverantwortliche & Ansprechpartner

Nikolaus

Projektleiter
Nikolaus Wall
Tel. +49 (0) 62 32 / 9 19 15 55
n.wall@cdh-stephanus.org