Bildungsreise Israel 2023

Liebe Missionsfreunde,

wir freuen uns, dass wir im Jahr 2023 wieder zwei Bildungsreisen über die CDH Stephanus nach Israel anbieten können.

Nachfolgend findet ihr den geplanten Ablauf der jeweiligen Israelreise und am Ende einige wichtige Informationen bzgl. der Anmeldung und Kosten.

Möge Gott uns bei der Vorbereitung und der Reise nach Israel reichlich segnen!

Programm zur Israelreise

Reise 1: Vom 29.April bis 08. Mai 2023
Reise 2: Vom 19. Juni bis 28. Juni 2023

1. Tag
Flug nach Tel Aviv. Empfang am Flughafen und Fahrt zum Hotel in Betlehem.

2. Tag
Besuch der Geburtskirche in Betlehem. Anschließend Fahrt nach Jerusalem auf den Ölberg mit erstem Panoramablick über die Altstadt. Anschließend zu Fuß durch das Löwentor in die Altstadt zur St. Annakirche und Bethesdateich, wo Jesus den Kranken heilte, der 38 Jahre gelähmt war. Weiter entlang der Via Dolorosa, dem Leidensweg Jesu zur Grabeskirche. Zum Abschluss des Tages besuchen wir das Gartengrab, das ebenfalls als mögliche Grabstätte Jesu gezeigt wird. Am Abend erleben wir die Stadt im Lichterglanz bei einer Rundfahrt. Abendessen und Übernachtung in Betlehem.

3. Tag
Besuch an der Klagemauer, dem Fundament der Westmauer des Tempels und falls möglich auf dem Tempelberg. Weiter zum Berg Zion mit Letztem Abendmahlsaal und zur Kirche St. Peter in Gallicantu, St.Peter zum Hahnenschrei. Besuch der Multimedia Show bei der Davidstadt und im Hiskiatunnel.

Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag

Heute besuchen wir das Israelmuseum, wo ein Modell der Stadt Jerusalem aus der Zeit Jesu ausgestellt ist. Es bleibt noch Zeit für weitere Besichtigungen in und um Jerusalem und auch Zeit

für Einkäufe. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag

Fahrt durch die judäische Wüste zum Toten Meer. Besuch der ehemaligen
Essener Siedlung Qumran, Fundort der berühmten Schriftrollen vom Toten Meer. Weiter zur Felsenfestung Masada mit Ausgrabungen aus der Zeit Herodes und der Zeloten. Es bleibt auch Zeit für ein Bad im Toten Meer.

Abendessen am Lagerfeuer und Übernachtung in Beduinenzelten in der Wüste.

2

6. Tag

Fahrt vorbei an Jericho durch das Jordantal zum See Genesaret und Besuch der Heiligen Stätten rund um den See: Tabgha mit Brotvermehrungskirche, Kafarnaum – die Stadt, in der Jesu wirkte – mit Besuch in der antiken Synagoge und dem Haus der Schwiegermutter von Petrus, Berg der Seligpreisungen. Abendessen und Übernachtung in Kinar.

7. Tag

Fahrt ins obere Galiläa, unterwegs Besuch des antiken jüdischen Dorfes Katzrin und weiter zur Jordanquelle Banjas, dem ehemaligen Cäsarea Philippi. Anschließend nach Dan, mit Resten der biblischen Hauptstadt des Nordreiches, wo wir einen schönen Spaziergang durch die ursprüngliche Umgebung dieser Jordanquelle machen werden. Eine Wasserfahrt auf dem Jordan zeigt uns die Natur aus nächster Nähe. Als nächster Programmpunkt ist ein Besuch der Kreuzritterfestung von Nimrud – ebenfalls mit kleiner Wanderung eingeplant. Besuch in Zefat, der „Stadt auf dem Berge“, Spaziergang durch die malerischen Gassen und Besuch einer alten Synagoge. Rückkehr zum See, Bootsfahrt in den Abendstunden und anschließend Abendessen in einem Fischrestaurant mit Petrusfisch. Am Abend besuchen wir unsere Gemeinde in Maalot. Übernachtung in Daria am See Genesaret.

8. Tag

Fahrt nach Nazareth mit Besuch der Verkündigungsbasilika und weiter zum Berg Tabor, dem „Berg der Verklärung“. Anschließend Fahrt nach Muchraka auf dem Karmelberg, dem traditionellen Opferplatz des Propheten Elias. Rückfahrt zum See, Abendessen und Übernachtung in Daria.

9. Tag

Fahrt zur Mittelmeerküste nach Akko. Hier besichtigen wir die Bollwerke aus der Zeit der
Kreuzfahrer und aus der osmanischen Besatzungszeit. Beim Spaziergang durch die orientalische Altstadt kommen wir zur Karawanserei und zum Hafen. Weiter geht es entlang der Mittelmeerküste nach Cäsarea Maritima, Besichtigung des antiken Theaters, der Kreuzfahrerstadt und des römischen Aquädukts. Zum Abschluss des Tages besuchen wir das alte Viertel von Tel Aviv – Jafo.
Abendessen und Übernachtung in Netanya.

10. Tag

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Wichtig zu wissen!

Generell gilt: Änderungen bleiben vorenthalten

Die Reisekosten betragen: 2.300,-€
Verbindlich angemeldet ist nur der, der nach einer Anmeldung und Bestätigung bei Matthias Krüger (per Telefon oder Email) umgehend einen Teilbetrag in Höhe von 1300,-€ auf das untenstehende Bankkonto überweist.

Kontoinhaber: Treuhandkunde Bildungsreisen
IBAN: DE03 2805 0100 0094 2507 27
Bank: Landessparkasse zu Oldenburg bzw. LzO,
Verwendungszweck: Name des Mitreisenden

Nur wer den Restbetrag der Reisekosten (1.000,-€) bis zum 01.03.2023 überwiesen hat, kann an der Reise teilnehmen!!!

Bitte nicht vergessen!!! Der Reisepass muss vor Antritt der Reise noch mindestens ein Jahr gültig sein.

Im Preis sind folgende Leistungen enthalten:

  • Linienflug Frankfurt/Hamburg nach Tel-Aviv und zurück inkl. Flughafensteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rundreise (vorgenannter Programmvorschlag)
  • qualifizierte deutschsprechende ReiseleitungEintrittsgelder lt. Programm
    Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen in den jeweiligen Hotels und Kibbuz-Hotels der Mittelklasse
  • Gepäckträgergebühren
  • Trinkgelder
  • Insolvenzversicherung

Folgende Leistungen sind nicht enthalten:

  • Reiserücktrittsversicherung,
  • Auslandsreisen Krankenversicherung
  • zusätzliche Mahlzeiten und Getränke (Mittagessen u. ä.)

Hinweise zum Gepäck:

Jeder Passagier darf nur ein Handgepäck (max. 45cm x 35cm x 20cm & max. 20kg) mit an Bord nehmen. Zusätzlich ist die Mitnahme einer Handtasche, eines Mantels, einer Kamera u.ä. erlaubt. Das Handgepäck wird beim Einchecken ggf. mit gewogen. Sollte das Gepäckgewicht überschritten werden, wird pro kg nachberechnet. Alle Gepäckstücke sollten mit Name, Anschrift und ggf. Telefonnummer versehen werden.

Flüssigkeiten, Nagelfeilen, Scheren u. ä. dürfen im Handgepäck nicht mitgeführt werden!!!

Eine „Packliste“ als solches gibt es nicht. Mitgeführt werden sollte allerdings: Kopfbedeckung (Hut), Sonnenmilch, Schuhe zum gut Laufen, ggf. Schal oder Strickjacke zum Umhängen, evtl. ein Handtuch (normalerweise bekommt ihr welche im Hotel, wenn ihr aber unterwegs z. B. zum Toten Meer fährt, braucht ihr eins).

Da es bei diesen Reisen um eine Gruppe von fast ausschließlich Teilnehmer aus unseren Gemeinden handelt, gibt es eine ungeschriebene Kleiderordnung d.h. anständige Röcke (Länge unterm Knie) und T-Shirts (nicht Tops oder sehr kurze Ärmel). Ihr werdet einige Stellen besichtigen, bei denen z.B. „schulterfrei“ nicht erlaubt ist. Um nicht draußen bleiben zu müssen (und das ist trotz Mahnung schon einigen passiert!!!!) und nicht zum Schaden der Christen (meist sind es Juden und Moslems, die an den Eingängen kontrollieren), ist es dringend anzuraten, auf die Kleidung zu achten.

An die Schwestern: Hosen sind in dieser Gruppenzusammensetzung für Gemeindezugehörige nicht gestattet.

Ansprechperson: Matthias Krüger
Mobil: +49 157 39343837
E-Mail: m.krueger@cdh-stephanus.org