Länderinfo

Quelle: Wikipedia

Fläche: 33.843 km²

Einwohner: 3.153.731

BIP/Einwohner: $ 1.809

Projektverantwortliche & Ansprechpartner

Projektleiter
Johannes Wiens
+49 176 / 470 866 66
wiens.johannes{at}fecg-hoffnung.de

Mitbetreuer
Michael Kalinin

Mitbetreuerin
Julia Kalinin

Projektbeschreibung

Was wird gemacht? 

Jedes Jahr vor dem Schulbeginn wird ein Tag der offenen Tür veranstaltet. Zu diesem Tag werden Eltern mit Kindern eingeladen und die Arbeit der Gemeinde Vorgestellt. Danach haben Eltern die Möglichkeit ihre Kinder für die Kurse anzumelden was sie auch tun.

Es werden so Jährlich über 200 Kinder eingeschrieben in diesen Workshops wie (Robotikkurse, Nähkurse, Töpferarbeiten, Englischkurs, Backkurs, Handwerk und einiges mehr) auch Hausaufgabennachhilfe angeboten werden, Kinder die besonders bedürftig sind bekommen Täglich eine warme Mahlzeit.

Außerdem werden im Sommer in der Ferien Kinderfreizeiten durchgeführt, wo mit den Kindern gespielt und gesungen wird, aber auch die frohe Botschaft weitergegeben wird.

Wer macht die Arbeit?

  • Die Projekte und Arbeiten werden von der Familie des Pastors, Oleg Bodnar, und ehrenamtliche Arbeiter aus der Gemeinde betreut und unterstützt

Wer finanziert die Arbeit?

  • Finanziert wird das Projekt durch ein Spendenprogramm, das im Moment überwiegend von denn Mitgliedern der Freien Evangeliums Christengemeinde „Hoffnung“ in Mettenheim getragen wird. durch Daueraufträge aber auch Einzelzuwendungen.  Das Ganze wird über das CDH Stephanus Diakonisches Hilfswerk eingerichtetes Konto mit dem Verwendungszweck „Hoffnung für Kinder in Belzy“ organisiert.

Warum haben die Kinder keine Hoffnung?

  • Die Arbeitslosigkeit in Moldawien ist hoch
  • Die Soziale Versorgung ist mangelhaft dadurch sind einige Familien nicht in der Lage den Kindern einen geregelten Lebensstand bieten
  • Dazu kommt noch das viele Älteren dem Alkohol verfallen sind und keine feste Ehe führen und so den Kindern keine beständige Betreuung und Unterstützung zugutekommt, was zur Folge hat, dass sie selber auf die gleiche Schiene geraten wie auch die Eltern.

Wer ist dafür verantwortlich vor Ort?

  • Pastor Oleg Bodnar

Wie oft finden die Reisen nach Belzy statt?

  • Es werden 2 bis 3 Reise pro Jahr angeboten.

Unterstützen

Spenden für dieses Projekt kannst du direkt auf das Hauptkonto des CDH-Stephanus e. V. mit dem Vermerk: „Hoffnung für Kinder in Belzy“ überweisen. Für Online-Spenden kann der Folgende Button verwendet werden.

Spende