Länderinfo

Quelle: Wikipedia

Fläche: 110.994 km²

Einwohner: 7.144.653

BIP/Einwohner: $ 7.369

Projektverantwortliche & Ansprechpartner

Projektleiter
Reinhold Betz
+49 157 / 38984096

reinholdbetz{at}web.de

Stellvertredender Projektleiter
Walter Gesswein
+49 176 / 7013 8468
w.gesswein{at}hotmail.de

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung – “Projekt Bulgarien”

Mit einem Treffen eines Missionarsehepaar in Frankreich begann ein Band der Freundschaft und daraus entsprang das Projekt „Jesus für Bulgarien”.

Mit der Unterstützung von Gemeinden, werden seit 2012 Sachspenden und Lebensmittel sowie finanziell Hilfebedürftige unterstützt. Ziel ist der Aufbau von Gemeinden im Land und weiterhin diakonische Unterstützung von Bedürftigen.

Betrachten wir das Ranking des Statistischen Amtes der Europäischen Union, führt Bulgarien die Liste der ärmsten Länder in Europa an. Die hohe Verschuldung von staatlichen Unternehmen wie dem Energiesektor und Krankenhäusern, die mangelhafte Infrastruktur und der drohende Bevölkerungsrückgang machen dem Land zu schaffen. Durch das fast 50 Jahre bestehende kommunistische Regime, welches nicht nur zum wirtschaftlichen Zerfall und blühender Korruption führte, sondern auch zur Gottlosigkeit und Erstarken des Atheismus, wuchsen mehrere Generationen ohne Wissen vom Evangelium auf.

Gott sprach einmal zum Propheten Jeremia und richtete folgende Trostworte zu seinem Volk:

Es soll meine Freude sein, ihnen Gutes zu tun, und ich will sie in diesem Lande einpflanzen in beständiger Treue, von ganzem Herzen und von ganzer Seele. Jeremia 32,41

Die Seele schreit nach Gott Ihrem Schöpfer und diese überwältigende Bereitschaft Gottes Wort zu hören ist besonders in den Dörfern zu spüren. Hilfsgüter, die aus allen Gemeinden Deutschlands über die Mission zusammengetragen wurden, sind wie ein Schlüssel zu den Herzen der Menschen, der viele Türen öffnet. Wie schön ist es in strahlende Gesichter von Menschen zu blicken, die durch diesen Dienst der Liebe einen Beweis darin sehen, dass Gott lebt, er sie nicht vergessen hat, sie liebt und versorgt. Bedürftige Eltern und Kinder danken Gott für diese Aufmerksamkeit. Erwartungsvoll sind auch die Herzen der Kinder bei der jährlichen Verteilung der Weihnachtsgeschenke im Schuhkarton.

Die materiell und geistliche Armut in Bulgarien sowie die ungewisse und trostlose Zukunft vieler Familien dort, lassen nach Sinn und Hoffnung suchen. Wie schön ist es wenn Menschen dies mit der guten Botschaft Jesu Christi finden.

Möge Gott eure Gebete und Opferbereitschaft für diesem Dienst, dem Projekt „Jesus für Bulgarien” reichlich segnen.

Downloads

Unterstützen

Spenden für dieses Projekt kannst du direkt auf das Hauptkonto des CDH-Stephanus e. V. mit dem Vermerk: „Bulgarien“ überweisen. Für Online-Spenden kann der Folgende Button verwendet werden.

Spende